Das Projekt

"grenzenlos going Africa"
wurde gefördert von der

u.a. Förderern

 

  

alleweltonair auf

Facebook

 

Alle Sendungen laufen

im Bürgerfunk bei

radio koeln logo

 

Redaktionsteam

 

Die Redaktionsgruppe besteht aus einem festen Kern von ehrenamtlichen Sprecher_innen und Redakteur_innen aus verschiedenen entwicklungspolitischen Aktionsgruppen. Diese werden von der Projektleiterin und meist einer Praktikantin oder einem Praktikanten unterstützt. Egal wie viel der oder die Einzelne auch im Hintergrund noch organisiert, oder für welchen Bereich verantwortlich ist, enthusiastisch sind wir alle!

Wer Interesse hat, mit uns Radiobeiträge zu den Themen Menschenrechte - Umwelt - Kultur, in Köln und weltweit, zu produzieren, schreibt bitte an: 

Kontakt:  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Redaktionsteam

 

Das Radioteam besteht aktuell aus

- Koordinatorin: Brigitte Lang

- Trainerinnen:

  Graciela Salsamendi aus Montevideo, Marta Romo aus Mexiko,  

  Ariane Dettloff und Brigitte Lang aus Köln

- Ton-Technik:

  Edison Valencia; Heiko Lohmann; Anne-Lisa Osterbeck; Cynthia Davanzo  

- facebook-account: Alexander Swan; Marita Boslar

- aktuelle Praktikant_in:  Marianne Albrecht, Alexandra Wasilewski

 

- Webmaster:

  www.alleweltonair.de:

  Design: Claudio Villarroell/ Manfred Köhler

  Updates: www.synsign.de

  

  www.grenzenlos-onair.de

  Michael Radermacher

  

Auf den Redaktionstreffen einmal im Monat - siehe Vorschau - bilden wir ad hoc Kleingruppen, die die jeweils nächsten Sendungen inhaltlich vorbereiten, also die Interviews führen, die Auswahl und Übersetzungen machen und das Skript schreiben. Bei Konzept, Redaktion und Studioproduktion begleiten uns im Rahmen des Projekts die Trainerinnen. 

Im Moment sind rund ein Dutzend Leute in der Redaktionsgruppe aktiv dabei. Wenn ihr Interesse am Radiomachen habt, kommt vorbei. Besonders freuen wir uns über Leute, die Lust auf Mischpulte und Schnittsoftware haben.

 

Bei ein paar Menschen, die in der Startphase sehr wichtig waren, möchten wir uns besonders bedanken:

Vor allen anderen bei Graciela Salsamendi und Carlos Müller (ehemalige Mitarbeiter der Lateinamerika-Redaktion der Deutschen Welle) und bei Sophie Hennis (Vorstand Allerweltshaus), die dazu beigetragen hat, die Radioarbeit im Allerweltshaus zu ermöglichen.

Dann bei Christoph Schaefler und Christine Schmidt vom FLoK (Freier Lokalrundfunk Köln), Thomas Löber und Hugo Gneipelt vom Radioclub Böcklerplatz und bei Cynthia Davanzo aus Brasilien, unserer Tontechnikerin der ersten Jahren, sowie Chantal Coutu, der ersten festen ehrenamtlichen Redakteurin.